Krabbelgruppe - Fortsetzung


Krabbelgruppe

Kostenloses Angebot der kfd. Alle 14 Tage Donnerstags im Dachgeschoss des Jugendheims .... Krabbelgruppe



Spende
Die Freude war groß, als Vertreter der UWG Schöppingen am Donnerstag die Spielgruppe der kfd St. Brictius im Jugendheim besuchten.
Mitgebracht hatten sie eine großzügige Spende, die sie der Organisatorin der Spielgruppe, Anna Christin Leusing, übergaben. Das Geld - so die Aussage der kfd-Teamfrauen - soll verwendet werden für einen Schrank, in den die Spielteppiche und die vielen Spielsachen für die Kleinen verstaut werden können.
Etliche der Spielgeräte konnten in diesem Jahr dank der Spenden der Schöppinger Geldinstitute neu angeschafft werden.
An dieser Stelle den Spendern einen herzlichen Dank.
Den Kindern und Müttern der Spielgruppe, die sich alle 14 Tage im Jugendheim Haltestelle treffen, viel Spaß und gutes Gelingen bei ihren gemeinsamen Aktivitäten.
Alle Mütter mit Kindern, die 2017, 2018 und 2019 geboren sind, sind jederzeit herzlich willkommen, donnerstags an den gemeinsamen Treffen teilzunehmen.
Kosten entstehen nicht!






Gemeinsames Sticken


Sticken

Die kfd St. Brictius lädt alle interessierten Frauen zum gemeinsamen Sticken ein.
Auch Schöppingerinnen, die noch kein Mitglieder der kfd sind, sind herzlich eingeladen zu den Treffen in die Alte Küsterei zu kommen.
Auch in diesem Jahr wird der Stickkurs fortgesetzt
Unser erstes Treffen ist am 9. Januar 2020.
Die weiteren Termine sind der 06.Februar und der 05.März jeweils von 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr.
Weitere Termine werden noch abgestimmt.
Also, wenn Ihr gern in netter Gesellschaft gemeinsam sticken, fachsimpeln und gemütliche Stunden verbringen möchtet, kommt doch einfach vorbei!
Kosten entstehen nicht.








Jahreshauptversammlung und bunter Abend


Jahreshauptversammlung

Herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung der kfd St. Brictius am Sonntag, 26. Januar 2020!
Wir treffen uns um 14.30 Uhr in der Kulturhalle "Kraftwerk" zu einem gemütlichen, informativen, lustigen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen.
Bestens unterhalten werden wir wie immer mit Sketchen der kfd-Theatergruppe.
Anmelden könnt ihr euch ab sofort im Sport- und Lederwarengeschäft Rahms.
Mitglieder zahlen 10 Euro; Nichtmitglieder 15 Euro.


Ebenso laden wir - die kfd St. Brictius - alle Schöppingerinnen und Schöppinger zur Teilnahme am
"Bunten Abend" ein, der am 27. Januar um 19.30 in der Kulturhalle "Kraftwerk" stattfindet.
Für alle Interessierten, und diejenigen, die am Sonntag die Theaterstücke nicht sehen konnten, führen die Frauen die Sketche erneut auf.
Also, wenn ihr einen gemütlichen, lustigen Montagabend verbringen wollt, kommt einfach in die Kulturhalle und habt Spaß! Lasst euch überraschen!
Der Eintritt ist wie in jedem Jahr frei! Es wird um eine Spende für karitative Zwecke gebeten.
Wir sagen schon jetzt herzlichen Dank.







Theater-Fahrt


theater

Die nächste Veranstaltung der kfd St. Brictius steht.
Wir fahren am 10. Februar 2020 zum Boulevard-Theater nach Münster.
Gespielt wird die Komödie "Landeier" von Frederik Holtkamp.

Wir sehen eine Komödie, in der die Landmänner Jan, Jens, Richard und Gastwirt Heinz - wohnhaft in tiefer, gottverlassener Provinz - sich auf Partnersuche begeben. Dabei begeistern die Charaktere ebenso wie die Dialoge. Einfach grandios!
Ein Theaterstück, das man sehen muss!
Karten hierfür - ideal auch als Weihnachtsgeschenk! - gibt es ab sofort im Sport- und Lederwarengeschäft Rahms.
Dieses Angebot ist nicht nur für die kfd-Frauen, sondern auch für ihre Partner. Die kfd-Mitglieder und ihre Partner zahlen 20 Euro, Nichtmitglieder 25 Euro.

Abfahrt am 10. Februar ist um 18.45 Uhr ab Jugendheim. Rückfahrt ab Münster ist für 22.15 Uhr geplant.
Anmeldeschluss ist der 2. Januar 2020!







Aschermittwoch


Aschermittwoch

Einladung zum Aschermittwoch der Frauen
Der Diözesanverband Münster lädt alle interessierten Frauen ganz herzlich zum 36. Aschermittwoch der Frauen ein.
Am 26. Februar 2020 treffen wir uns ab 9.00 Uhr auf der Jugendburg Gemen, um gemeinsam in die Fastenzeit zu starten. Ende wird gegen 17.30 Uhr sein.
Das Thema des Tages lautet:
"Froh zu sein bedarf es wenig…"
Glaubensfreude neu entdecken.
Die Teilnahmegebühr beträgt für kfd-Mitglieder 22 Euro; Nichtmitglieder zahlen 26 Euro. Der Betrag wird direkt auf das Konto des kfd-Diözesanverbandes eingezahlt.
Also, wenn ihr Lust auf einen interessanten und erholsamen Tag habt, meldet euch bis zum 14. Februar bei den Teamfrauen an.
Wir werden in Fahrgemeinschaften nach Gemen fahren.







Rudelsingen


rudel

„Kneipensingen“ mit vielen Hits
Am 21.März 2020. Anmeldungsmöglichkeiten bitte dem Zeitungsartikel entnehmen.







Besuch des Weihnachtsmarktes in Hattingen


Weihnachtsmarkt

Die kfd St. Brictius Schöppingen lädt herzlich ein zur Teilnahme an der Fahrt zum
Weihnachtsmarkt in Hattingen.
Neben vielen touristischen Angeboten feiert die Stadt Hattingen in diesem Jahr in der Altstadt ihren 45. Nostalgischen Weihnachtsmarkt.
Wir treffen uns am Samstag, dem 30. November 2019 um 12.30 Uhr auf dem Parkplatz am Jugendheim, um mit dem Bus nach Hattingen zu fahren. Die Rückfahrt ab Hattingen ist um 21.00 Uhr vorgesehen.
Anmeldungen sind ab sofort im Schuhgeschäft Rahms möglich.
Die Kosten für Mitglieder betragen 10 Euro, für Nichtmitglieder 15 Euro und sind bei der Anmeldung zu zahlen.







Rorate - Messe


Rorate

Die kfd lädt alle interessierten Schöppingerinnen und Schöppinger ein zur Teilnahme
an der Rorate Messe im Advent.
Dazu treffen wir uns am Montag, dem 2.Dezember um 6.00 Uhr in der St. Brictius Kirche um gemeinsam diesen besonderen Adventsgottesdienst zu feiern.
"Rorate" bedeutet übersetzt "Tauet"; und stammt von dem Lied: "Tauet" (=Rorate) Himmel den Gerechten, Wolken regnet ihn herab…".
Früher kamen die Teilnehmenden in der morgendlichen Dunkelheit schon mit brennenden Kerzen zur Kirche. Heute jedoch ist nur die Messe selbst eine "Lichtermesse"; ohne elektrisches Licht.
Dadurch wird die Rorate-Messe etwas Besonderes und soll somit auf Weihnachten einstimmen.
Anschließend lädt die Kirchengemeinde alle Teilnehmenden zu einem gemeinsamen Frühstück in die Alte Küsterei ein.
Also herzliche Einladung an alle, an diesem Montag -zwar recht früh-, jedoch besinnlich, gemeinsam und stimmungsvoll die Adventszeit zu beginnen.
St.Brictius







Adventsfrühstück


Adventsfrühstück

Die kfd St. Brictius lädt alle kfd-Frauen ein, am Freitag, 06. Dezember, um 8.00 Uhr gemeinsam den Gottesdienst zum Herz-Jesu-Freitag zu feiern.
Anschließend gehen wir in die Alte Küsterei, um dort gemütlich, besinnlich in adventlicher Atmosphäre zu frühstücken.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kosten entstehen nicht.
Also: Herzlich willkommen!







Bezirksfrauen-Versammlung


Bezirksfrauen

Das Team der kfd St. Brictius Schöppingen lädt alle Bezirksfrauen zur Versammlung am Dienstag, 10. Dezember ein.
Wir treffen uns um 19 Uhr im Hotel Tietmeyer.
Neben neuen Informationen erwartet Euch ein Weihnachtsessen als kleines Dankeschön für Euren Einsatz für die kfd im Jahr 2019 - etwa die Verteilung der Mitgliederzeitschrift, Besuche der kfd-Frauen bei Krankheiten, Geburtstagen, Jubiläen etc. -.
Also: meldet Euch bei den Teamfrauen bis zum 5.Dezember an.
Wir freuen uns auf ein gemütliches, etwas besinnliches gemeinsames Abendessen.







Eroberung des Smartphones - Fortsetzung


Smartphone

Die kfd St. Brictius Schöppingen lädt alle interessierten Smartphone-Nutzerinnen
unter ihren Mitgliedern ein zu einem weiteren gemeinsamen Abend im Frauentreff.
Dabei wird gemeinsam das Smartphone "erobert";
d.h. die Frauen tauschen sich in lockerer Runde aus über die vielen Möglichkeiten der Nutzung.
Es wird für die Ein- oder Andere sicherlich Neues und einige Tricks und Tipps zu entdecken geben.
Das erste Treffen war schon sehr erfolgreich.
Also, wer Lust hat, kommt einfach dazu.
Wir treffen uns am xx.xx.2019 um 19.00 Uhr im Frauentreff, Hauptstr. 56!







Schminktipps


Schminktipps

Am Samstag, 23.11.2019 laden wir, die kfd St. Brictius, interessierte kfd-Frauen ein,
sich professionelle Schminktipps zu holen.
Die Veranstaltung findet statt von: 18 Uhr bis 20 Uhr im
Salon Hermes an der Hauptstraße 36.
Jennifer Hermes wird uns an diesem Abend hilfreiche Tipps und auch praktische Beispiele für perfektes Schminken aufzeigen. Natürlich können die teilnehmenden Frauen das Erlernte an diesem Abend sofort praxisnah ausprobieren.
Ihr könnt euch ab sofort anmelden bei den Teamfrauen.
Die Anzahl der Teilnehmerinnen ist begrenzt. Bei Interesse wird ein Zusatztermin angeboten.
Der Teilnahmebeitrag von 10 Euro wird am Veranstaltungsabend eingesammelt.







Besinnungstag


Besinnungstag

Einladung des kfd-Regionalverbandes Ahaus:


"Das ICH wächst am DU! Einladung zum Besinnungstag.
Liebe interessierte Frauen !
Ganz herzlich möchten wir Sie wieder zu unserem jährlichen Besinnungsnachmittag einladen
am 20. November 2019 in das Karl-Leisner-Haus, Ahaus, Schlossstraße
Luise Rotthowe, Marita Preckel und ich haben die Nachmittage zum Thema
„Das ICH wächst am DU“ vorbereitet.
Wir möchten mit Ihnen darüber ins Gespräch kommen, wie wichtig das Gegenüber für die Wahrnehmung und Entwicklung der eigenen Person ist und wie daraus Verantwortung und Reife erwachsen können. Es soll sowohl Gelegenheit sein für eigene, auch stille Gedanken als auch für den Austausch untereinander.
Wir beginnen um 14:30 Uhr mit Kaffee und Kuchen und sorgen für einen Abendimbiss vor der Wortgottesfeier zum Abschluss.
Die Veranstaltung soll um 19:30 Uhr enden.
Wir bitten um einen Eigenanteil von 4.-€.
Wir freuen uns auf anregende Gespräche mit Ihnen und hoffen auf eine fruchtbare Veranstaltung für Sie und uns.
Mit lieben Grüßen, Maria Kremer "

Wenn ihr Interesse an einem besinnlichen, interessanten Nachmittag im Kreise netter Frauen habt, meldet euch an.







Einladung der kfd zur Wallfahrt nach Telgte




Telgte

Herzliche Einladung an alle interessierten Frauen aus Schöppingen, Eggerode und Gemen, am Donnerstag, dem 17. 10. 2019, an der jährlichen Wallfahrt nach Telgte teilzunehmen.
Wir gehen dort an der Ems entlang (ca. 1 km) über einen besonderen, künstlerisch gestalteten Kreuzweg.
Der Velener Bildhauer Heinrich Bücker hat in den 1970er Jahren an zwölf Stationen überlebensgroße, ausdrucksstarke Figuren aus Bronze und Stein geschaffen an denen wir jeweils verweilen.
Nach dem meditativen Spaziergang darf natürlich ein Besuch in der Wallfahrtskapelle mit dem Gnadenbild der schmerzhaften Muttergottes nicht fehlen. Jährlich besuchen rund einhunderttausend Pilgerinnen und Pilger, diese Wallfahrtskapelle.
Anschließend werden wir uns im Marktcafe stärken. Ein kleiner Stadtbummel darf natürlich auch nicht fehlen, bevor uns der Bus wieder gen Schöppingen fährt.
Abfahrt mit dem Bus ist um 12.45 Uhr in Eggerode, um 13.00 Uhr in Schöppingen, Parkplatz am Jugendheim.
Eine Umlage für die Buskosten wird eingesammelt.
Anmeldungen bis zum 13. Oktober bei A. Gevers oder M.v.Goer oder bei den Teamfrauen der kfd.







"Mitmachmahl - Mach mal mit!"


Mitmachmahl

Zum "Mitmach-Mahl - mach mal mit!" hatte die kfd St. Brictius Schöppingen am Donnerstag, 10.10.2019, eingeladen. Und es machten 29 Frauen mit.
Sie füllten das Buffet mit selbstgemachten Dips, Broten, Häppchen, Spießen und vielerlei Köstlichkeiten.
Sie probierten, diskutierten und tauschten Rezepte aus.
Bei einem Glas Wein oder Anderem verlebten die kfd-Frauen einen gemütlichen und kurzweiligen Abend in der herbstlich geschmückten Alten Küsterei. Sie waren sich einig, dass so ein gelungener Abend unbedingt wiederholt werden sollte.
Gemäß dem Motto: "Mitmach-Mahl - macht nochmal!" wird die kfd auf jeden Fall diesen Genussabend erneut in ihr künftiges Programm übernehmen.







kfd-Frauenpilgertag


Tecklenburg

Unter dem Motto:
herrlich.weiblich.PILGERN.
Schritte zum Frieden
machten sich 14 Frauen der kfd St. Brictius am Samstag, 21. September 2019, auf nach Brochterbeck, um von dort gemeinsam mit anderen kfd-Frauen nach Tecklenburg zur Freilichtbühne zu pilgern.
Bei strahlendem Sonnenschein wanderten wir mit ca. 400 Frauen 5 Kilometer über den Hermannsweg zur Freilichtbühne. Dort trafen die kfd-Gruppen aus dem ganzen Bistum zusammen, um das Motto des Katholikentages 2018 „Suche Frieden“ weiterzuführen.
Eine tolle Kulisse mit 1500 kfd-Frauen. Der Diözesanverband Münster hatte ein vielfältiges, stimmungsvolles Programm zusammengestellt aus Besinnlichem, Liedern mit dem Projektchor, Mitmachstationen auf den Wiesen rund um die Freilichtbühne etc.
Ein Besuch im malerischen Städtchen Tecklenburg durfte auch nicht fehlen. Spätnachmittags wanderten wir wieder, nach einem wunderbaren Miteinander, "auf Schusters Rappen" gen Brochterbeck.
Ein gelungener Tag bei strahlendem Spätsommerwetter.







"Tante Gertrud kam..."


Tante Gertrud

60 Frauen folgten der Einladung der kfd St. Brictius Schöppingen zum gemeinsamen Frühstück ins Clubhouse Tietmeyer. Nach einem reichhaltigen Buffet und anregenden Gesprächen miteinander folgte das Highlight des Vormittages: der Auftritt der Situationskünstlerin "Tante Gertrud".
Allein ihr Outfit, Schlabberhut, verschlissenen Trenchcoat, lange Unterhosen und durchlöcherte T-Shirts, das sie den Frauen detailliert vorführte, erzeugte lautes Gelächter. Mit energisch vorgetragenen Gags und Gesang sorgte sie für ausgelassene und lustige Stimmung.
Selbst als sie für einen Sketch eine männliche Person benötigte, borgte sie ihn sich kurzerhand von einer Familienfeier aus. Gut gestärkt und bestens unterhalten waren sich die Frauen einig, dass so ein Sonntagvormittag gern wiederholt werden könne.







kfd St. Brictius Schöppingen besuchte Maastricht in den Niederlanden


Maastricht

Am Mittwoch, 12. Juni, um 7.30 Uhr fuhren 76 Frauen der kfd mit dem Bus nach Maastricht.
Bei einem Stadtrundgang erfuhren die Schöppingerinnen von den Touristenführern Wissenswertes
(geschichtliches und aktuelles) über die Stadt an der Maas, die viele Museen, Kirchen, historische Gebäude, versteckte Gässchen uvm. zu bieten hat.
U.a. wurde der Platz, an dem der bekannte in Maastricht geborene Violinist,
Orchesterleiter und Musikproduzent André Rieu seine Konzerte veranstaltet, in Augenschein genommen.

Zu Mittag kehrten die Frauen in eines der zahlreichen Restaurants, Bars oder Cafés in der historischen Altstadt ein.
Zitat der Touristenführerin: "Hier kann man nicht verhungern!". Dem konnten die Frauen nur zustimmen.

Gestärkt und bei Sonnenschein begann anschließend eine informative und interessante Bootsrundfahrt auf der Maas.
Gegen 17 Uhr startete die Rückfahrt nach Schöppingen, wo die Frauen um 20 Uhr gut gelaunt und um einige Erfahrungen reicher ankamen.







Wanderung auf dem LUDGERUSWEG


Wanderung

Am vergangenen Samstag brachen 40 Frauen der kfd St. Brictius Schöppingen auf,
um den ca. 18 km langen Baumberger Ludgerusweg von Billerbeck nach Coesfeld zu wandern.
Mit dem Bus fuhren sie nach Billerbeck und begannen dort die Wanderung nach einem Morgengebet im Dom.
Mittags stärkten sie sich im Restaurant des Klosters Gerleve.
Die einzigartige Kulturlandschaft der Baumbergeregion macht Wanderungen auf diesem Pfad zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Alle Frauen bewältigten die 18 km lange Strecke bei strahlendem Sonnenschein und genossen die frühlingshaft erblühende Natur.
Am späten Nachmittag fuhren sie nach 26.500 gegangenen Schritten
(nachgewiesen durch die mitgeführten Fitnessarmbänder ;-)) mit dem Bus von Coesfeld aus gut gelaunt gen Schöppingen.







Halbtages-Radtour nach Ahaus


rad

Die Radtour der kfd St. Brictius führte die Frauen in diesem Jahr nach Ahaus.
25 Frauen machten sich mit dem Fahrrad auf den Weg, um in Ahaus die Aksa Moschee zu besuchen.
Bei einem Zwischenstopp in der Düstermühle, stärkten sie sich mit Kaffee und Kuchen.
In Ahaus wurden die Radlerinnen herzlich an der Moschee begrüßt.
Es folgte eine Besichtigung mit ausführlichen Erklärungen.
Viele Frauen waren erstaunt, wie viele Gemeinsamkeiten beide Glaubensrichtungen haben.
Am frühen Abend trafen sie - um einige Erfahrungen reicher - wieder in Schöppingen ein.






Spendenübergabe an das Kinderpalliativzentrum Datteln


Spendenübergabe

Am Mittwoch, dem 27. März fuhren die Teamfrauen der kfd St. Brictius Schöppingen nach Datteln, um eine Spende von 2.000 Euro an das Kinderpalliativzentrum zu übergeben.
Diese Summe wurde bei der Jahreshauptversammlung am 27. Januar und beim Bunten Abend am 28. Januar von den Besuchern gespendet.
Bei einer Führung durch das Haus mit der Station Lichtblicke erhielten die Frauen umfassenden Informationen von der Schöppingerin Kerstin Büscher, die seit der Gründung im Jahr 2010 dort tätig ist.
Es war sehr beeindruckend, wie nicht nur die medizinische und pflegerische Versorgung der lebensbedrohlich erkrankten Kinder rund um die Uhr gewährleistet ist, sondern auch die umfassende Betreuung der betroffenen Eltern und Geschwister, die auch im Hause wohnen können.
Ein Team von geschulten Therapeuten, Psychologen und auch Ehrenamtlichen versuchen, den schwerstkranken Kindern ihre noch verbleibende Lebenszeit mit Lichtblicken zu füllen. Dabei wird der Stationsalltag für jedes Kind individuell angepasst auf seine Möglichkeiten und seine aktuelle Krankheitssituation.
Die Teamfrauen waren sich einig, dass es genau richtig war, mit einer Spende diese tolle Arbeit zum Wohle der Kinder und deren Familien zu unterstützen!
Das Bild zeigt die Teamfrauen der kfd bei der Spendenübergabe.








Fahrt zum Boulevard-Theater Münster


Boulevardtheater

Die kfd hatte eingeladen zum Theater-Abend im Boulevard-Theater in Münster.
Es wurde ein herrlicher Abend!
Was haben wir gelacht! Eine Pointe jagte die andere!
50 Schöppinger/innen sind gestern mitgefahren und erlebten die Aufführung "Der Pantoffel Panther".
Eine Verwechslungskomödie der Extraklasse.
Vergnügt und immer noch diskutierend und lachend brachte uns der Bus wohlbehalten nach Schöppingen.
(Zu sehen ist das Stück noch bis zum 11. März.)








Jahreshauptversammlung mit Theateraufführung


"Wenn der Herrgott durch Schöppingen kutschiert wird,  der Bauer seine Füße vergisst und ein findiger Ingenieur mit viel Witz unheilbar Kranke kuriert, ist jede Menge Klamauk im Spiel. Bei zwei Vorstellungen sorgte die Theatergruppe der KFD St. Brictius mit viel schrägem Humor für strapazierte Lachmuskeln beim Publikum ..."
(Zitat wn/Sabine Sitte)







MachtLichtAn


MachtLichtAn

Erneuert die Kirche!!
Die kfd ruft alle kfd-Mitglieder sowie interessierte Frauen und Männer auf,
am Mittwoch, 12. Dezember 2018, sich der bundesweiten Aktion "MachtLichtAn" anzuschließen!
Dazu treffen wir uns am 12.12. um 19 Uhr vor der St. Brictius-Kirche zur Klage-Andacht.
Symbolisch wollen wir Taschenlampen auf das Dunkel der Kirchentür richten,
um Klarheit in die Dunkelheit jahrzehntelangen Macht-Missbrauchs zu bringen.
Unter dem Motto #MachtLichtAn fordert die kfd die deutschen Bischöfe auf,
Licht in das Dunkel der Missbrauchsfälle zu bringen, verkrustete Machtstrukturen abzuschaffen,
unabhängige Missbrauchsbeauftragte einzusetzen und die kirchliche Sexualmoral zu verändern.
Der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche hat bei vielen von uns Entsetzen
und tiefe Betroffenheit ausgelöst. Das Vertrauen in die Kirche ist durch den Missbrauchsskandal vielerorts erschüttert.
Tiefgreifende Reformen in der katholischen Kirche sind unvermeidlich.
Die kfd fordert von der Deutschen Bischofskonferenz konkret

• den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche glaubwürdig und umfassend aufzuklären,
• von der Kirche unabhängige Missbrauchsbeauftragte als Anlaufstelle für Betroffene einzurichten,
• den verantwortungsbewussten und befreienden Umgang mit Körperlichkeit und Sexualität in Ausbildung, Lehre und Katechese zu stärken,
• sich für eine strukturelle Erneuerung der Kirche einzusetzen: Priester sind Diener Gottes und der Menschen und nicht durch ihre Weihe überlegen oder mächtiger.

Klerikal-autoritäre Machtstrukturen haben in unserer Kirche keinen Platz!
Zudem werden wir Postkarten vor Ort verteilen, auf denen unsere Forderungen an die Deutsche Bischofskonferenz festgehalten sind.







Raschelgang


Raschelgang

Am 26.10.2018 trafen sich 30 Frauen der kfd in wetterfester Kleidung
und mit Taschenlampen ausgerüstet, um gemeinsam zum "Raschelgang" aufzubrechen.
Der leichte Nieselregen und das - leider nicht so wie geplant -
raschelnde Laub taten der guten Stimmung keinen Abbruch.
Ein Zwischenstopp wurde im Gewerbegebiet eingelegt, wo die Frauen
an einer sehr informativen Betriebsbesichtigung teilnahmen.
Dort überraschten die kfd-Teamfrauen die Teilnehmerinnen mit warmem Apfelpunsch.
Gestärkt und beschwingt setzten die Frauen ihren "Raschelgang" fort zum Ziel des Abends, dem "Clubhouse".
Dort ließen sie den Abend beim "Strammen Max" und Getränken gemütlich ausklingen.
Alle waren sich einig, so einen schönen gemeinsamen Gang zu wiederholen;
wobei "Raschel"- auch durch "Schnee"-(gang) ersetzt werden könnte.







Mehrtägige Fahrt nach Straßburg


Auf eine dreitägige Elsaß-Rundfahrt, die von der kfd St. Brictius organisiert wurde,
begaben sich vom 2.- 4.11.2018 46 Schöppinger Frauen und Männer.
Bei guter Laune und super Wetter besichtigte die Gruppe die historische Stadt
Straßburg mit dem Straßburger Münster.
Weiterhin wurde eine ausgedehnte Elsaß-Rundfahrt auf der Weinstraße
mit Stadtführung und Weinprobe in Colmar unternommen.
Die beeindruckende Altstadt von Speyer stand am letzten Tag auf dem Programm,
bevor die Heimreise wieder angetreten wurde.







Weinabend der kfd St.Brictius mit Richard Hölscher

Weinabend

Feinkost Hölscher
Zu einem Genussabend mit Weinverkostung trafen sich 20 kfd-Frauen am 2.10.2018 in der Alten Küsterei.
Zur Einstimmung in den gemütlichen/genüsslichen Abend verkosteten die Frauen zunächst einen köstlichen Prosecco.
Richard Hölscher präsentierte im Laufes des Abends in seiner gekonnten Art je 4 italienische
Rot- und 4 Weißweine. Zu jedem Wein hatte er kleine Geschichten und Anekdoten über Trauben, Anbaugebiete, Weinbauern etc. zu erzählen.
Wie auf dem Foto zu sehen, ließ das reichhaltige Buffet mit italienischen Spezialitäten wie Antipasti, Käse, Schinken, Salami, Salate, eingelegtem Gemüse, Tomaten, Mozzarella etc. keine Wünsche offen.
Gut gelaunt, gestärkt, informiert und unterhalten machten sich die kfd-Frauen am späten Abend auf den Heimweg.










Einladung zum gemütlichen Kino-Abend am 20.9.18 !



Zum Trailer


Die kfd Schöppingen lädt alle Interessierten ein zum gemütlichen Film-Abend
am 20. September 2018 ins
"Kino Steinfurt".

Beginnen werden wir den Film-Abend mit einem Sektempfang!
Im nur für die kfd reservierten Saal sehen wir den Film "Eat, Pray, Love" mit Julia Roberts.
Anmelden könnt ihr euch ab sofort -bis zum 10.09.2018- im Sport- und Lederwarengeschäft Rahms.
Mitglieder zahlen 10 Euro, Nichtmitglieder 12 Euro.
Abfahrt ist um 19.00 Uhr am Parkplatz Jugendheim in Fahrgemeinschaften.
Diesen gemütlichen Abend mit netten Menschen solltet ihr euch nicht entgehen lassen!!







Fahrt nach Warendorf zum Fest Mariä Himmelfahrt

Lichterfest

So stimmungsvoll sah die Altstadt Warendorfs am vergangenen Samstag (18.08.18) aus!
Über 40 Schöppinger waren der Einladung der kfd zum Lichterfest nach Warendorf gefolgt. Sie erlebten eine Innenstadt, in der rote Lampions und Lichterketten in und an den Fenstern die Häuser schmückten.
Das Imposanteste allerdings waren die aufwendig gestalteten Lichterbögen. Musikkapellen untermalten diese stimmungsvolle Atmosphäre.
Jedes Jahr veranstalten die Warendorfer dieses erlebenswerte Fest zu Ehren der hl. Maria.
Die Teilnehmer waren sich einig, dass es sich lohnt, dieses sehenswerte Ereignis nochmals zu besuchen.



2-Tages-Radtour der kfd St. Brictius Schöppingen nach Zwillbrock


Radeln

Am Freitag, 22.6. starteten 24 Frauen der kfd St. Brictius Schöppingen mit dem Fahrrad bei Regenwetter, das sich aber im Laufe des Tages besserte, unbeirrt von Schöppingen Richtung niederländischer Grenze.
Zur Mittagszeit wurden die Radlerinnen im Heimathaus Wessum erwartet. Dort gab es Weggen und Kaffee.
Nach einem weiteren Zwischenstopp im Cafè "Altes Rathaus" in Vreden radelten sie entlang der Wirtschaftswege zum Etappenziel, dem Hotel Kloppendiek in Zwillbrock.
Nach dem reichhaltigen Abendessen und einer kurzen Nacht setzten die Radlerinnen ihre Tour durch die Niederlande über die gut befahrbaren und ausgeschilderten "Fietspaden" fort.
In Buurse NL stärkten sie sich mittags mit traditionellem "Pannenkoeken", bevor sie wieder aufs Rad stiegen, um über Heek Richtung Heimat zurück zu radeln.
Nach insgesamt 112 Radelkilometern kehrten die Frauen dann am Samstagabend - rechtzeitig zum WM-Spiel Deutschland gegen Schweden - gut gelaunt und noch relativ fit zurück.
Alle Teilnehmerinnen waren sich einig - es war wieder eine tolle, gut vorbereitete Tour, mit schönen gemeinsamen Erlebnissen und viel Spaß!


Tagesfahrt nach Bremen und Worpswede


Eindrücke

Die diesjährige Tagesfahrt führte "einen Bus voll Frauen" nach Bremen in die Kaffeerösterei August Münchhausen, die als älteste Rösterei im Familienbesitz fast unverändert erhalten ist.
So erfuhren die Frauen einiges über Kaffeeanbau, Ernte und die Aufbereitung.
  

Eindrücke

Bevor es wieder nach Hause ging, wurde noch Worpswede erkundet. Mit Informationen über die Besiedlungsgeschichte des Teufelsmoores und des Bauerndorfes bis hin zur Künstlerkolonie.


Opfer des neuen Datenschutzes? ;-)
 

DSGVO





Betriebsbesichtigung Hof Oing


Hof Oing

Am Dienstagnachmittag besichtigten 50 Frauen der kfd St. Brictius die Biogasanlage
und den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Oing.
Maria und Martin Oing erklärten den teilnehmenden Frauen die Funktion der Biogasanlage
insbesondere der Wärmegewinnung mit dem Blockheizkraftwerk (BHKW).
Es war ein interessanter und informativer Nachmittag, der bei den Frauen viele Eindrücke hinterließ.






Weltgebetstag


Weltgebetstag

Sehr gut besucht war der Weltgebetstag am Freitag, 2. März.
Der Weltgebetstag wird jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land vorbereitet.
In diesem Jahr kam das Gebet aus Surinam, dem kleinsten Land Südamerikas. Immer am ersten Freitag im März wird dieser Gottesdienst in mehr als 120 Ländern
rund um den Globus gefeiert. So auch in Schöppingen.
Mehr als 70 Frauen besuchten den ökumenischen Gottesdienst in der geschmückten St. Brictiuskirche.
Die Alte Küsterei war beim anschließenden Buffet mit landestypischen Gerichten bis auf den letzten Platz besetzt.
Es war ein gelungener Abend mit neuen Erkenntnissen und geistiger und körperlicher Nahrung.
Auf ein Neues im März nächsten Jahres!! Dann laden die Frauen der evangelischen Kirche ein.






Jahreshauptversammlung 2018


Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung in der Presse erklärt:
Wie immer ein Highlight!






Bis in die Puppen


Vortrag

50 Frauen und Männer besuchten am Dienstagabend im Konzert-Theater Coesfeld die Kabarettshow
"Bis in die Puppen".
Andrea Bongers , die Powerfrau, schlüpfte in die unterschiedlichsten Frauenrollen. "Ich hab den besten Job der Welt getan."
Einen Sohn habe sie groß gezogen und jetzt ist er weg zum Studieren. Sie will ihr restliches Leben noch genießen. Es gelingt ihr mit Herrn Kaffka am Klavier satirische Songs mit Puppencomedy und Frauenkabarett zu verbinden.
Von der kartoffelköpfigen Großvater-Klappmaulpuppe, der überforderten Lehrerin mit Alkoholproblemen, der tablettensüchtigen "Powerfrau" aus dem Hamsterrad bis zur nächsten Schlangenpuppe, der Sexualtherapeutin Dr. Sissy Snake, zu wechseln, ist eine wahre Freude, die sie mit abgründigem, nachdenklichem und cleverem Humor meistert.
Es war ein gelungener Abend mit viel Humor und Spaß.






Denke gut und schöpfe Mut


Vortrag

"Denke gut und schöpfe Mut" so hieß der Vortrag von Otto Pötter in der vollbesetzten Alten Küsterei.
Die kfd St. Brictius Schöppingen hatte alle interessierten Schöppinger (Mitglieder und auch Nichtmitglieder)
hierzu am Dienstag, dem 16. Januar eingeladen.
"Mal eben gut denken, geht nicht",   so Otto Pötter, Logotherapeut aus Rheine.
Es bedarf einer stetigen guten, (zuversichtlichen) geistigen Einstellung zu den Gegebenheiten des Lebens. Was immer auch ist, es kommt darauf an, wie wir es bewerten, wie wir also darüber denken.
Das könne man lernen.
Anschaulich schilderte Herr Pötter alltägliche Lebenssituationen, die durch Änderung
der Sichtweise auf die Dinge auch positiv zu bewerten sind.
Sich gedanklich nicht mit dem beschäftigen, was man nicht möchte,
sondern bewusst mit dem, was man anstrebt!
Je bildhafter die Gedanken, umso besser und dauerhafter prägen sie sich ein.
Lebensnah und alltagstauglich erklärte er anhand von Beispielen gutes Denken,
sodass sich jeder Besucher etwas darunter vorstellen konnte. Oft hat der/die ein oder andere sich in den von Pötter anschaulich geschilderten Alltagssituationen wiedergefunden.
Nach gut 2-stündigem Vortrag verließen die Besucher mit dem Rat Pötters im Kopf
"Tue jeden Tag etwas, aber keinen Tag nichts"
die Alte Küsterei um vieles von dem Gehörten im Alltag umzusetzen bzw. anzuwenden.






Nachtwächter - Tour


Nachtwächter

40 Frauen der kfd folgten am 13.10.2017 dem Nachtwächter Wilhelm Münch durch's dunkle Schöppingen!
Dabei erfuhren sie interessante historische Begebenheiten aus und über ihren Heimatort.
Selbst gebürtige Schöppinger "Poahlbürger" staunten dabei über für sie so manch' neues Detail.






Wandertag der kfd. St. Brictius Schöppingen


Wanderung

27 Frauen der kfd St. Brictius wanderten am Samstag, 16.09.2017, bei gutem Wetter den Ludgerusweg von Stift Tilbeck (Havixbeck) nach Billerbeck.
Nach einem kleinen Abstecher zu den Sieben Quellen ging es durch Wälder, Wiesen und auf wenig befahrenen Wirtschaftswegen der Baumberge weiter.
Auf der Anhöhe an der Bruder-Klaus-Kapelle hatte man einen wunderbaren Blick auf Havixbeck und Umgebung. Kurz vor einem Regenschauer kehrten die Wanderer zur Mittagspause in einer Gaststätte ein. Gestärkt ging es dann bei trockenem sonnigen Wetter weiter nach Billerbeck.
Dort angekommen, folgte ein kurzer Besuch im Billerbecker Dom. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken fuhren die Frauen dann mit dem Bus wieder nach Schöppingen.
Vom gut geplanten Wandertag waren alle Teilnehmerinnen begeistert und man war sich einig:

„So ein Wandertag sollte wiederholt werden!“


Wanderung



kfd-Frauen besichtigten Schloss Moyland und Xanten

Scheck      Scheck     

Die diesjährige Tagesfahrt der kfd St. Brictius Schöppingen führte die 45 Frauen zum Niederrhein.
Das erste Ziel des Tages war die Besichtigung der Gartenanlage des Schlosses Moyland mit interessanten Skulpturen, Kräutergarten sowie das Alleen- und Grabensystem.
Weiter ging es nach Xanten, wo ein leckeres Mittagessen verzehrt wurde.
In Gruppen aufgeteilt fand eine Stadtführung durch die charmante Altstadt Xantens statt.


KFD unterstützt Grundschule in Namibia mit 1000 Euro

Scheck     

Die KFD Schöppingen hat 1000 Euro an die Familie Fuchs zur
Unterstützung der Train-Occasion Primary School im namibischen Otjiwarongo gespendet.
Dort hatte Lucy Fuchs (3.v.r.) im Rahmen ihres Studiums "Soziale Arbeit"
ein Praktikum absolviert. Das Geld war bei der Jahreshauptversammlung
beziehungsweise beim Bunten Abend gesammelt worden.


Betriebsbesichtigung Akzent Hotel Tietmeyer - Schöppingen

Besichtigung     

Am 12.02.2017 besuchten rd. 50 Frauen der kfd St. Brictius
das Akzent Hotel Tietmeyer in Schöppingen.
Nach einer zweistündigen Führung durch den gesamten Hotelkomplex,
bestehend aus mehreren Gebäuden mit über 30 Hotelzimmern und diversen Bankett-
und Tagungsräumen erläuterte der jetzige Inhaber Georg Tietmeyer
die Historie sowie Entwicklung des Hotels und ferner seine Betriebsphilosophie.
Das im Vergleich zu Großstädten kleine Hotel wird von den Gästen häufig als top modernes Designerhotel,
gepaart mit Hightech und internationalen hohen Standards eines Vier Sterne Hotels bezeichnet.
Pro Jahr werden ca. 7.000 Übernachtungen verbucht, davon sind über 1.700 Radreisende und internationale Businessgäste.
Fast 30 Mitarbeiter, darunter eine große Zahl von Teilzeitkräften und vier Auszubildende, sind um das Wohl der Gääste bemüht.
Möglichkeiten zur Ausbildung bestehen als Koch/Köchin und als Hotelfachmann/-frau.
Weiter führte Herr Tietmeyer aus, dass viele Hotelgäste zur örtlichen Brennerei vermittelt werden,
um dort bei einer Besichtigung die Herstellung der Getränke kennenzulernen und diese vor Ort zu verkosten.
Somit profitiere auch die örtliche Sasse Feinbrennerei von den Hotelgästen.
Zum Abschluss der Betriebsbesichtigung lud der Hotelier zu einem gemeinsamen, reichhaltigen Imbiss ein,
bei dem sich die Frauen persönlich von der Qualität der Gastronomie überzeugen konnten.


Jahreshauptversammlung 2017

Theatergruppe     

"Nun ist es bewiesen: Bei Frauen sind wichtige Geheimnisse bestens aufgehoben."
So beginnt Sabine Sitte ihren Bericht über die Jahreshauptversammlung der kfd.

Weiterlesen lohnt



Fahrt zur Synagoge Enschede 2016

Synagoge      Synagoge

25 Frauen der kfd St. Brictius haben die Enscheder Synagoge besichtigt und erfuhren einiges über die jüdischen Begriffe, Symbole und Riten.
Die Frauen zeigten sich erstaunt über die Einrichtung, die vom Architekten de Bazel geplant wurde.
Anschließend gab es noch einen geführten Stadtspaziergang durch das ehemalige jüdische Viertel.



Jahreshauptversammlung 2016

Theater

Wie in jedem Jahr: Die Theatergruppe der kfd ist spitze!